SUP: Stand-Up-Paddle im Set

Wassersport für Meer, Seen und Flüsse – Stand-Up-Paddling (SUP) – zu Deutsch: Stehpaddeln! Das Board auf das Wasser, Sie selber darauf und das Paddel in die Hand – schon kann es losgehen!

Paddel on Board

Wie beim Kanu-Fahren wird auch das SUP-Board mit einem Paddel bewegt. Der Fachjargon spricht vom Stechpaddel. Sie stechen das Paddel ins Wasser und führen mit dem Paddelschlag Ihr SUP-Board vorwärts. Außerdem lenken Sie es in die gewünschte Richtung und halten Ihr Gleichgewicht auf dem Board.

Stand-Up-Paddle im Set, aufblasbar - jetzt ansehen und bestellen

Das Board: aufpumpen und losfahren

Die Boards beim SUP können fest oder aufblasbar sein. Aufblasbare Boards haben den Vorteil, schnell verstaut werden zu können. Fürs SUP pumpen Sie es auf. Möchten Sie wieder heim, lassen Sie die Luft wieder raus und alles passt in einen Rucksack. Praktisch für kurze Ausflüge an den See oder Fluss! Schnell verstaut, eignet es sich ebenso für den Urlaub. Rucksack zu und mitnehmen!

Und keine Sorge: Die aufblasbaren SUP-Boards gibt es für verschiedene Körpergewichte – von 95 kg bis 170 kg. Falls Ihr Hund oder Nachwuchs Sie auf große Fahrt begleiten möchten …

Einsteiger und Sparfüchse aufgepasst: Halten Sie die Augen nach Sets offen! Denn neben Board und Paddel sind in diesen Sets oft auch Luftpumpe und Rucksack enthalten.

Stand-Up-Paddle-Set Drifter von DVSport, Tragkraft: max. 95 kg

Stand-Up-Paddling-Set von Explorer, Tragkraft: max. 115 kg

Stand-Up-Paddle-Set Sunshine von DVSport, Tragkraft: max. 120 kg

Stand-Up-Paddle-Set 10.2 von DVSport, Tragkraft:max. 140 kg

Stand-Up-Paddle-Set 12 von DVSport, Tragkraft: max. 170 kg

Stand-Up-Paddle-Set Thunder von DVSport, Tragkraft: max. 170 kg

Stand-Up-Paddle im Set, aufblasbar - jetzt ansehen und bestellen

Das Paddel fürs Paddling

SUP-Paddel können aus Aluminium oder Carbon bestehen. Sie können einteilig (fest) oder mehrteilig sein. Idealerweise sind sie höhenverstellbar. Mit einem solchen Vario-Paddel haben Sie genug Spielraum, um die richtige Höhe fürs Paddeln einzustellen.

In den meisten Sets werden Sie Alu-Paddel finden. Diese sind etwas schwerer als Carbon-Paddel. Legen Sie Wert auf Leichtigkeit, bestellen Sie optional ein Carbon-Paddel dazu.

Das Paddel von Explorer besteht aus Carbon und ist daher sehr leicht. Es ist zweiteilig und höhenverstellbar.

Finnen: Flossen unter Wasser

Jedes SUP-Board verfügt über Finnen. Sie befinden sich auf der unteren Seite des SUP-Boards. Finnen (Flossen) unterstützen das Lenken und Geradeausfahren auf dem Wasser. Racer wählen Finnen für ihre Rennen bewusst aus. Die künstlichen Flossen können fest auf dem Board sitzen, aber auch aufgesteckt und nachgerüstet werden. Kaufen Sie ein Board, sind Finnen natürlich enthalten.

SUP-Boardvon Explorer: Detailansicht mit Finnen (1 x Zentral-Finne zum Aufstecken, 2 x feste Seitenfinnen)

Leash – Fangleine

Mit dem Board verbunden bleiben Sie mit der Leash. Die Fangleine binden Sie um Ihren Knöchel, das andere Ende wird an das Board angebracht. Wenn Sie vom Board fallen, sorgt die Leash dafür, dass Sie Ihrem SUP nicht hinterherschwimmen müssen. Die Fangleine ist platzsparend spiralförmig gefertigt. Die Leash im Bild hat eine Neoprenmanschette und einen Schnellverschluss.

SUP-Fangleine (Leash) von Explorer

Stand-Up-Paddle im Set, aufblasbar - jetzt ansehen und bestellen

Paddel, Board und Zubehör gibt es hier im Shop – dann fehlen nur noch Sie! Ob auf dem Fluss, am See oder auf dem Meer: Dieser Freizeitspaß ist für jeden geeignet.