Pavillon für den Garten

Wenn die Sonne brennt oder Regen die Gartentage trübt, dann ist ein Dach über dem Kopf noch die beste Wahl. Sie können nun in Ihrem Gartenhaus Unterschlupf finden, unter die Terrassenüberdachung flüchten oder Ihren Pavillon aufsuchen.

Reicht der Platz nicht ganz für ein üppiges Gartenhaus mit Terrasse, dann vielleicht für einen überdachten Freisitz mit romantischem Walmdach: einen Pavillon.

Holzpavillon zum Verweilen von Weka

Pavillons ansehen und bestellen

Pavillon als Häuschen

Der klassische Pavillon ist ein leichter Bau ohne Wände. Ein Gartenpavillon aber kann ebenso mit Seitenwänden oder Brüstung ausgestattet sein. So dient er nicht nur als Regen- und Sonnenschutz, sondern kann je nach Größe auch eine Laube oder ein Gartenhäuschen sein.

Ihr Pavillon hat keine Seitenwände? Dann rüsten Sie einfach die passenden Elemente nach! Geeignete Brüstungen oder Zaunelemente gibt es für viele Pavillons.

So lässt sich beispielsweise der ediGarden Sechseck-Pavillon mit Elementen aus verschiedenen Zaunserien gestalten. Hier zu sehen ist der Pavillon in Kombination mit Serie Mailand. Drei Elemente Bogen bilden die Seitenwände.

Für mich oder das Auto?

Pfosten und Dach bilden einen Holzpavillon, ebenso wie einen Holz-Carport. Sie werden daher auch Pavillons entdecken, bei denen Sie sich entscheiden können: Kaffeetisch oder Auto? Was stelle ich darunter?

In vielen größeren Parks laden Pavillons zum Sitzen und Verweilen ein. Im Barock gehörten sie zur Gartengestaltung einfach mit dazu. Heute sind vor allem die Leichtbauten aus Holz gemütlicher Unterstand und Blickfang im eigenen Garten.